Hochdruck-Wärmebehandlung

In den letzten Jahren hat Quintus die Energie, die durch die HIP erzeugt wird, genutzt, um die Wärmebehandlung von Komponenten im Prozess durchzuführen. Wir nennen es Hochdruck-Wärmebehandlung.

Wärmebehandlung in der HIP, eine Spezialität von Quintus

Die drahtgewickelte Pressenkonstruktion von Quintus ermöglicht es uns, während der Abkühlung eine erhebliche Menge von Energie aus dem System abzuführen. Das hat nicht nur kürzere Zykluszeiten zur Folge, sondern stellt ebenfalls eine wiederholbare Produktion porenfreier spezifischer Mikrostrukturen in jedem Produktionslauf sicher.

Hot Isostatic presses

Steuerung des HIP-Zyklus

Die Steuerbarkeit der HIP-Anlagen von Quintus ist einzigartig. Wir können Ihnen dabei helfen, spezifische Heiz-, Verdichtungs- und Abkühlungsroutinen zu erstellen, die wiederholbare, gleichförmige Ergebnisse gewährleisten.

Qualität im Mittelpunkt

HPHT™ ermöglicht die Anpassung von Mikrostrukturen als positiven Nebeneffekt der Verdichtung Ihrer Produkte. Sie erhalten Wiederholbarkeit und die zusätzlichen Vorteile, die eine Wärmebehandlung unter Druck in einer inerten Umgebung bietet. Das HPHT™-Verfahren hat bewiesen, dass es HIP+HT überlegen ist.

Saubere Leistung

Bewährte Verfahren für den HIP-Betrieb in Kombination mit einer speziellen Anlagenprogrammierung und besonderer Hardware erlauben Ihnen extrem saubere Verarbeitungsergebnisse mit unseren Anlagen.

Modelle als Gelegenheit

Dank unseres Wissens über Strömungsdynamik und des Leistungsvermögens unserer Anlagen können wir die Abkühlraten von Bauteilen auf Grundlage ihrer CAD-Zeichnungen aktiv voraussagen.

Wie wir unsere Kunden unterstützen

Tech Talks

F357 University of Arizona & SLM Solutions

Tech Talks

Ni-Base Superalloys Ruhr University of Bochum

Customer Stories

View our customer conversation with Burloak Technologies

F357 University of Arizona & SLM Solutions - Tech Talks
Tech Talks

F357 University of Arizona & SLM Solutions

Ni-Base Superalloys Ruhr University of Bochum - Tech Talk
Tech Talks

Ni-Base Superalloys Ruhr University of Bochum

View our customer conversation with Burloak Technologies
Customer Stories

View our customer conversation with Burloak Technologies

Vorrangig genutzt in

Luft- und Raumfahrt

Medizinische Implantate und Instrumente

Energieerzeugung und -speicherung

Verbraucherelektronik

Verteidigung

Serviceanbieter

Raumfahrt

Fahrzeugtechnik

Luft- und Raumfahrt

Medizinische Implantate und Instrumente

Energieerzeugung und -speicherung

Verbraucherelektronik

Verteidigung

Serviceanbieter

Raumfahrt

Fahrzeugtechnik

Häufig gestellte Fragen

High Pressure Heat Treatment (Hochdruck-Wärmebehandlung) ist die Bezeichnung, die Quintus für die Wärmebehandlung in Kombination mit dem gezielten Erwärmen und heißisostatischen Pressen nutzt. Die Fähigkeit der Quintus-Anlagen, die Abkühlung gezielt zu steuern, erlaubt eine direkte Wärmebehandlung nach der Verdichtung.

Uniform Rapid Cooling (URC®) (die schnelle gleichförmige Abkühlung) ist eine Erfindung von Quintus, die das gleichmäßige Abkühlen der Ofenladung ermöglicht. Die Zwangskonvektion von heißem Hochdruckgas über einem Kühlkörper ermöglicht die kontrollierte Abkühlung des Gases. URC® kommt bei Metallen und keramischen Materialien zur Erhöhung der Produktivität und Wärmebehandlung der Pressstücke zum Einsatz.

Uniform Rapid Quenching (URQ®) (die schnelle gleichförmige Abschreckung) ist eine Erfindung von Quintus, die eine schnelle Abschreckung der Ofenladung mit ähnlichen Abkühlraten wie die Gasabschreckung erlaubt. Im HIP-System wird das heiße Gas im Ofen schnell durch kaltes Gas ersetzt, was die Ofenladung wirksam und gleichmäßig bei minimaler Belastung abschreckt.

Quintus hat Verfahren entwickelt, die während des HIP-Zyklus eine saubere Atmosphäre sicherstellen, was das Oxidationsrisiko während der Behandlung im Vergleich mit herkömmlichen Methoden reduziert. Es handelt sich um eine neue Technologie, die das HIP mit einem sauberen Prozess revolutionieren wird.

HPHT nutzt die Konvektion des HIP-Druckmediums über kalten Flächen im HIP-Kessel. Diese kalten Flächen werden durch Abkühlung erreicht, die wiederum durch die besondere Konstruktion der Anlagen von Quintus möglich ist. Der Gasstrom kann reguliert und beeinflusst werden, was Ihnen die Regelung der Abkühlung mit einer bestimmten Rate gestattet. Eine Schlüsselrolle kommt hierbei den URC®- und URQ®-Technologien von Quintus zu.

Die verschiedensten Materialien eignen sich für die Wärmebehandlung in Form von Lösungsglühen im HIP-System. Außerdem ist die Aushärtung aushärtbarer Legierungen möglich, um die Festigkeit mit porenfreien Mikrostrukturen zu erhöhen. Keramische Materialien wie Siliziumnitrid können ebenfalls von viel höheren Abkühlraten profitieren als zuvor möglich. In beiden Fällen hilft der Druck im Inneren des Druckbehälters.

Verknüpftes Wissen

Webinar

Latest developments in state-of-the-art capabilities in HIP/HPHT™ for advanced ceramics

Brochure

Isostatic Pressing for Advanced Technical Ceramics

Customer Stories

Saab Dynamics and PartnerTech Karlskoga secure continuous production with Quintus Cold Isostatic Pressing System upgrade

Timo Rabe - Quintus Webinar Warm Isostatic Pressing for All-solid-state Batteries
Webinar

Warm Isostatic Pressing: From lab to pilot to production of all-solid-state batteries

Webinar

Latest developments in state-of-the-art capabilities in HIP/HPHT™ for advanced ceramics

Brochure

Isostatic Pressing for Advanced Technical Ceramics

Customer Stories

Saab Dynamics and PartnerTech Karlskoga secure continuous production with Quintus Cold Isostatic Pressing System upgrade

Timo Rabe - Quintus Webinar Warm Isostatic Pressing for All-solid-state Batteries
Webinar

Warm Isostatic Pressing: From lab to pilot to production of all-solid-state batteries

Verknüpfte Produkte

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Presse für Ihr Geschäft?

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.