Anwendungszentren – Ein wichtiger Teil unseres Geschäftsmodells

Das Quintus Application Centre hat sich zu einem wertvollen Ort für unsere Kunden entwickelt. Hier können Materialien und HIP-Rezepte gemeinsam mit unseren Fachleuten getestet werden, um die Produktivität zu steigern und die Kosten zu senken. Das Testen neuer Materialien oder die Anpassung von Parametern können in unserer kleinen Anlage erfolgen, wodurch keine Kapazitäten in größeren Produktionsanlagen gebunden werden. Quintus Technologies verfügt nun über zwei Application Centres für Kunden, eines in Västerås in Schweden und eines in Columbus, Ohio, in den USA.

Unser Global Business Development Manager for Advanced Material Densification (AMD) , James Shipley ,betrachtet das Zentrum als einen wesentlichen Teil unseres Geschäftsmodells.

„Unsere Kunden kommen mit immer komplexeren Fragestellungen zu uns, die oft mit steigenden Anforderungen in der Branche und neuen Prozesslösungen zu tun haben. Das zeigt sich ganz deutlich im Bereich der additiven Fertigung, wo es über die Effekte verschiedener Pulver, Druckmethoden, Druckparameter und Nachbearbeitungsroutinen am Endprodukt noch viel zu lernen gibt. Die Möglichkeit Poren zu eliminieren, die Ermüdungslebensdauer zu verbessern und die Materialeigenschaften durch die Variation von Temperatur, Druck und Abkühlrate zu verändern, hat zu einem gestiegenden Lernbedarf geführt. Das Testen unterschiedlicher Werkstoffe hat zugenommen, und ähnliche Trends sind bei medizinischen Implantaten und keramischen Materialien zu beobachten. Druck und Abkühlrate stehen ganz besonders im Fokus.“

Die Welt ändert sich rapide

Die enge Zusammenarbeit mit Kunden, Universitäten und Institutionen ist im Zunehmen begriffen. Das führt zu innovativen Entwicklungen im Bereich der Fertigungsabläufe in der Massenproduktion basierend auf neuen Produktionstechniken und -parametern. Als Effekt ergibt sich eine verkürzte Time-to-Market für neue Lösungen.
Kunden, die gerade dabei sind, sich eine neue Anlage anzuschaffen, haben auch die Möglichkeit, etwas über den HIP-Prozess und darüber zu erfahren, wie sie ihre eigene Entwicklung durch die Nutzung der Quintus Anwendungszentren vorantreiben können, um so ihren Produktionsprozess schon vor dessen Start zu gestalten.

Die von unseren Fachleuten betriebenen Quintus Anwendungszentren ermöglichen Enticklungsarbeit, die Optimierung von HIP-Prozessen und die Entwicklung neuer Arbeitsmethoden. Das führt zwangsläufig zu einer höhere Produktqualität und folglich zu eine Kostenreduktion durch einen verbesserten Ertrag. Die Effizienzsteigerung, indem etwa mehr Durchgänge in der HIP ablaufen, ist ein Hauptgrund dafür, dass sich Kunden für das Quintus Care Program anmelden. Die Teilnahme am Programm ermöglicht ihnen den Zugang zum Quintus Anwendungszentrum als Teil des Pakets.

Quintus Care offers HIP Application Support
Jim Shipley, Business Development Manager at Quintus Technologies

James Shipley